"Wirf' doch den Rest nicht gleich weg!"

15 11 10 Essen2„Wie gehe ich mit Lebensmitteln um?“

- so hieß die Wanderausstellung

im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in der Von-Luxburg-Straße im Würzburger

 

15 11 10 Essen1Frauenland. Die 7. und 8. Klassen besuchten die Ausstellung Ende Oktober und erfuhren Vieles zum Thema „Wertschätzung und Verschwendung von Lebensmitteln“. Mit Fragebögen gingen die Schüler in Gruppen den verschiedenen Problembereichen nach. Nach dem Arbeitsende trugen die Gruppensprecher ihre Ergebnisse vor der gesamten Klasse vor. So konnten sich alle Schüler über den gesamten Themenbereich informieren.


ERSCHRECKEND!!

65 kg Lebensmittel landen in Bayern pro Person und Jahr

auf dem Müll!

 

 

 

 

15 11 10 Essen3WAS KÖNNEN WIR DAGEGEN TUN?                  

- GANZ EINFACH:

z. B. - Beim Einkauf:
- Nur einkaufen, was wir wirklich brauchen!
- Einkaufszettel schreiben!
- Nicht hungrig einkaufen gehen!
- Da kauft man zu viel und viel Unnötiges!

- Bei abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum:
- Das kann man noch essen!!! Natürlich überprüfe ich das selbst
  und werfe es nicht einfach gleich weg.


 Prüfe mit Augen, Nase und probiere! - o.k.? - Dann kannst du
                       z.B. den Jogurt noch essen!

 

Weitere Schwerpunkte waren "Gekonnt aufbewahren", "Gemeinsam verwerten" und "Nachhaltige Ernährung".

 

Alle Schülergruppen waren sich bewusst, dass jeder selbst für seinen Umgang mit dem Essen zuhause bzw. mit dem eigenen Pausenbrot verantwortlich ist. Darum ist es sehr fragwürdig, von zuhause ein belegtes Brot zwar mitzunehmen und es dann "irgendwie liegen zu lassen", weil z.B. das Schinkenbrötchen schon zu trocken erscheint. Schüler waren der Meinung, dass hier eine Kunststoffdose, die man immer wieder spülen kann, sehr sinnvoll wäre.

Du willst noch mehr darüber erfahren?  > Dann wähle im Internet „www.restlosgutessen.de“.


schuleohnerassismus Medienreferenzschule