OASE - Neue Tandemarbeitsplätze

431OASE Zimmer 1Bereits Ende 2016 hatte die Gustav-Walle Mittelschule aus Würzburg einen Förderantrag bei der Bürgerstiftung zur Unterstützung 

 

bei der Verwirklichung eines neuen Unterrichtsmodellsan der GWS gestellt. OASE nennt sich
dieses Konzept und steht für eine Mischung aus offenen Arbeitsräumen für Gruppenarbeiten und stillen Einzelarbeitsplätzen für konzentriertes Voranbringen naturwissenschaftlicher Projekte, so die Projektleiterin und Initiatorin von OASE, Gudrun Reinders.

Eröffnet wurde das neue Lehr-Lernkonzept am 06.02.2018 im Beisein des Stiftungsvorstands Joachim Erhard sowie weiteren Unterstützern.

Sie alle stellten sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler und zeigten sich begeistert vom zukunftsweisenden Engagement der Schule. „Wir unterstützen dieses Projekt sehr gerne", sagte Joachim Erhard während der kleinen Feierstunde in der Schule. "Es zeigt, was Schulen mit Visionen erreichen können und ist ein Signal für unsere Region. Hierfür setzt sich die Bürgerstiftung gerne ein".

Die Spende der Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung ermöglichte den Erwerb moderner Lernmöbel, die sich flexibel den Lernbedürfnissen der Schülerinnen und Schüler anpassen. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch die Bürgerstiftung," sagte  Gudrun Reinders, "und das persönliche Kommen von Herrn Erhardt ist gerade für unsere Schüler ein schönes Zeichen!"

Denn die Schüler zeigten mit ihren Fragen an den Vorstand sehr großes Interesse am Wirken eines Bank- und Stiftungsvorstandes. Wie ein Projekt in einer Bank erfolgreich durchgeführt wird, ob manche Entscheidungen im Bankenleben schwer fallen würden und warum die Bürgerstiftung das Projekt an der Gustav-Walle-Schule unterstützt, waren nur einige der Fragen an Herrn Erhard.

„Wir haben heute bei der feierlichen Eröffnung von OASE gespürt, wie neugierig die Schüler sind. Sie sind wissbegierig und wollen lernen. Wir freuen uns, dass wir hier mit unserer Unterstützung helfen können", zeigte sich Joachim Erhard vom Elan an der Schule begeistert.

Noch im laufenden Schuljahr werden die Schüler an ihren neuen Arbeitsplätzen MINT-Projekte gestalten und dabei auch mit der benachbarten Grundschule und dem Kindergarten kooperieren. Die Schüler lernen so, ihr Wissen zu vertiefen und an jüngere Kinder weiterzugeben. Sie erfahren durch ihr Engagement, dass ihr Schulwissen ein wichtiger Teil für die Gesellschaft ist und sie lernen gleichzeitig, sich für die Gesellschaft zu engagieren. Dank moderner und vernetzter Tablet-PCs, die mit Hilfe der Stadt Würzburg und weiteren Unterstützern angeschafft werden konnten, sind die Schülerinnen und Schüler jetzt auch in Sachen Lernmedien auf dem neuesten Stand.

Das OASE-Projekt ist an der Gustav-Walle-Schule langfristig ausgelegt und soll ab dem neuen Schuljahr Schritt für Schritt ausgeweitet werden. Die Planungen hierfür beginnen im Frühjahr.

432OASE Zimmer 2 433OASE Gratulation 433OASE Gratulation 3
Eine neue "Wohlfühloase" zum spielerischen Lernen  Gratulation durch H. Erhard Die GWS-Schülersprecher bedanken sich.

Photos: GWS SM

 

Weitere Infos zum neuen Klassenzimmer gibt es auch hier: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Buergerstiftungen-Computer-Aided-Design-Funkverkehr-Lernmittel-und-Lernmaterialien-Mathematik-Moebel-Schulbuecher-Stromkreise-Webportale;art735,9882537


schuleohnerassismus Medienreferenzschule